Zormey Frauen Wohnungen Frühling Sommer Herbst Winter Komfort Neuheit PuSynthetischen Kunstleder Hochzeit Büro Amp; Karriere Party Amp; Abends US35 / EU35 / UK25Big Kids

B0721XVC58

Zormey Frauen Wohnungen Frühling Sommer Herbst Winter Komfort Neuheit Pu-Synthetischen Kunstleder Hochzeit Büro & Amp; Karriere Party & Amp; Abends US3.5 / EU35 / UK2.5Big Kids

Zormey Frauen Wohnungen Frühling Sommer Herbst Winter Komfort Neuheit Pu-Synthetischen Kunstleder Hochzeit Büro & Amp; Karriere Party & Amp; Abends US3.5 / EU35 / UK2.5Big Kids
  • Anlass: Büro & Amp; Karriere
  • Party & Amp; Abends
  • Casual
  • Geschlecht: Frauen
  • Kategorie: Fersen
Zormey Frauen Wohnungen Frühling Sommer Herbst Winter Komfort Neuheit Pu-Synthetischen Kunstleder Hochzeit Büro & Amp; Karriere Party & Amp; Abends US3.5 / EU35 / UK2.5Big Kids

Falls Sie diesen Text auf einem iPhone oder iPad lesen,  klicken Sie hier , um direkt in die Podcast-App zu gelangen. Klicken Sie auf den Abonnieren-Button, um gratis jede Woche eine neue Folge direkt auf Ihr Gerät zu bekommen.

Falls Sie ein Android-Gerät nutzen, können Sie sich eine Podcast-App wie Podcast Addict Pocket Casts  oder  andere  herunterladen und dort "Stimmenfang" zu Ihren Abonnements hinzufügen.

„Das Abenteuer in Berlin hat gerufen“, begründet Schmidt-Ihnen sein Umdenken. Und so steckte er seit 1992 unversehens mitten im schulischen Umwälzungsprozess: „Wir haben mit vier Aktenordnern im Obergeschoss einer Grundschule angefangen. Zu uns wollte erst mal keiner“, erinnert sich Schmidt-Ihnen. Aber dann gab es ab 1998 das neue Schulhaus, das den Landschaftsnamen „Barnim“ erhielt – und wenig später im  Zeichen des grassierenden Schülerrückgangs  das Stauffenberg- und das Descartes-Gymnasium aufnahm. Inzwischen gibt es wohl keine andere Berliner Schule, die derart viele Schüler zum Abitur führt wie diese Nachwende-Gründung, die mit ihren Projekten zur Begabtenförderung nicht nur Masse, sondern auch Klasse produziert.

Dass Schmidt-Ihnen ein Glücksfall für Lichtenberg war und ist, hat nicht nur Geisel bemerkt. Auch der Regierende Bürgermeister schickte ein Grußwort zur Verabschiedung: Verlesen wurde es von  Robert Rauh,  der 2013  durch die Initiative von Barnim-Schülern zum Lehrer des Jahres  gekürt worden war und im Namen des Kollegiums die Abschiedsrede hielt. Rauh berichtete, Schmidt-Ihnens größter Traum sei „eine wirkliche Unabhängigkeit vom Senat“.